mmc communication

News von Swissinfo

Trump erklärt den Medien den Krieg

23 Januar 2017: Washington und die USA haben hektische Tage hinter sich. Am Freitag die Amtseinführung des neuen Präsidenten Donald Trump, am Samstag grosse Massendemonstrationen gegen seine Politik in zahlreichen Städten. Trump verstrickte sich dabei in einen Streit um die Teilnehmerzahlen, die laut Presse tiefer als bei Obamas Amtseinführung 2009 waren. Am Montag liessen sich die Kommentare in den Schweizer Zeitungen allerdings an einer Hand abzählen. Unter dem Titel "Und Gott sah, dass es viele waren", kommentieren Tages-Anzeiger und Der Bund am Montag die ersten Stunden und Tage des neuen US-Präsidenten. Dieser hatte sich übers Wochenende eine Schlacht mit den Medien um die Teilnehmerzahl an seiner Amtseinführung geliefert. Besonders ein Tweet – Twitter ist Trumps Lieblingskanal – gewährt einen Einblick in seine selbstbezogene Weltsicht: "Wow, die TV-Quoten sind soeben gekommen: 31 Millionen schauten sich die Amtseinführung an, 11 Millionen mehr als die sehr guten Quoten von vor ...

Claude Monet - ein Pionier der Moderne

23 Januar 2017: Zu ihrem 20. Geburtstag präsentiert die Fondation Beyeler einen der bedeutendsten und beliebtesten Künstler: Claude Monet. Die Ausstellung ist ein Fest des Lichts und der Farben. Sie beleuchtet die künstlerische Entwicklung des französischen Malers von der Zeit des Impressionismus bis zum berühmten Spätwerk. Zu sehen sind seine Landschaften am Mittelmeer, wilde Atlantikküsten, die Flussläufe der Seine, Blumenwiesen, Heuhaufen, Seerosen, Kathedralen und Brücken im Nebel. Der Künstler experimentierte in seinen Bildern mit wechselnden Licht- und Farbspielen im Verlauf der Tages- und Jahreszeiten. Mit Spiegelungen und Schatten gelang es Monet, magische Stimmungen zu erzeugen. Claude Monet war ein grosser Pionier, der den Schlüssel zum geheimnisvollen Garten der modernen Malerei gefunden und allen die Augen für ein neues Sehen der Welt geöffnet hat.